Pärchen

Geht es euch auch oft so? Ihr seid single und gefühlt hat aber der Rest der Welt Freund/Freundin? Ich kann mir das häufig echt nicht anschauen, wie sich einige dieser Pärchen in der Öffentlichkeit benehmen. Da bekomme ich ab und zu das große Kotzen… Nicht das ich was gegen Pärchen habe, ich habe nur etwas gegen Pärchen, deren Liebe offensichtlich nur so kundgetan werden kann- nähmlich beim begrabbeln und abschlecken in der Fußgängerzone/Geschäften oder auch auf dem Schulhof… Und da stehe ich als Single und weiß beim besten Willen nicht wo ich hinschauen soll.. Zum Glück habe ich meine 2 besten Freundinnen die auch beide Single sind. Aber der gefühlte Rest hat schon mit der Hälfte des Jahrgangs gevögelt oder hat festen Freund oder Freundin.. Kennt ihr das?
Wie verhaltet ihr euch und wie emfindet ihr das?

LG Kailydaily ♥

Meine bisherigen Erfahrungen

Hey ihr Lieben,

vielleicht kennt ihr das Gefühl verliebt zu sein. Ein schönes Gefühl- durchgehend gut gelaunt, kribblen im Bauch wenn er in der Nähe ist- ja nach diesem Gefühl hat doch jeder Sehnsucht, oder?

Als ich im Jahr 2014 für einen 3 monatigen Austausch in den USA war, traf ich wohl den wunderbarsten Jungen (Jason) auf der Welt. Er war groß, war ein wunderbarer Basketballspieler, humorvoll und er zeigte Verständnis für mich wie kein Zweiter. Ich glaube nicht an die Liebe auf den Ersten Blick aber Sympatie für den jeweils anderen ist sicherlich keine schlechte Voraussetzung ;). Wir verstanden uns super und ich hatte bereits nach 2 Wochen das Gefühl ihn schon Ewigkeiten zu kennen.                                                                                             Als wir uns an einem Abend mit noch ein paar anderen trafen um gemeinsam ein Mitternachtsschwimmen im Erisee zu veranstalten, saßen wir alle am Ufer und lachten und scherzten so wie immer. Irgendwann stand Jason auf reichte mir die Hand und fragte mich, ob wir nicht ein Stück zusammen gehen wollen. Ich stimmte zu. Also gingen wir los und Jason wurde immer schweigsamer und diesen Zustand sah man eher selten bei ihm. Ich machte mir Gedanken was wohl passiert sein mochte- etwa ein Todesfall? An irgendeiner Stelle am Strand setzten wir uns und unterhielten uns wie immer. Doch auf einmal nahm unser Gespräch eine andere Richtung und mit wurde schnell klar auf was dieses Gespräch hinauslaufen würde.

Jetzt denkt ihr, dass ich mich an seinen Hals geschmissen habe und all das aber so kam es nicht, denn genau vor diesem Moment hatte ich Angst gehabt. Ich wusste, dass ich nicht für Fernbeziehungen geschaffen war und mir deshalb geschworen hatte keine Beziehung in den USA anzufangen, da es eh nur zu einem gebrochenem Herzen führen würde.

Und genau das sagte ich Jason offen und ehrlich. Er verstand mich, meine Angst, meine Befürchtungen. Das einzige was er mir noch sagte war:

Ich warte auf dich, lass dir Zeit mit dieser Entscheidung!

Meine Gefühle für Jason konnte ich nicht leugen und so kamen wir doch und gegen meine Vorsetzte zusammen.

Ja, das klingt nach der perfekten Beziehung, doch meine Befürchtungen wurden war und als ich nach wunderbaren 2 1/2 Monaten mit Jason wieder nach Deutschland zurückkehrte, zerbrach unsere Beziehung. Es hat lange Zeit gebraucht, bis ich diesen Schmerz überwunden habe und mit ganzer Kraft weiter machen konnte.

Auch heute glaube ich noch, dass es zwischen mir und Jason hätte mehr werden können aber die Entfernung und das getrennt sein und das Unwissen über den anderen und was er macht, machte unsere Beziehung kaputt. Bei jedem Bild mit einem Mädchen bzw. auf meinem eine Junge, kam die Frage: Wer ist das? Dafür war unsere Beziehung noch nicht stark genug und die Angst den anderen zu verlieren zu groß.

Jason und ich sind immer noch beste Freunde und haben immer noch Kontakt und wir beide spüren immer noch eine tiefe Zuneigung zueinander und schon oft habe ich mich gefragt, ob wir es nicht noch einmal versuchen sollten aber dann kommen die Zweifel wieder hoch… was meint ihr? Was sollte ich tun?

Ich konnte Jason nie vergessen und egal mit welchem Jungen ich zu tun hatte, bisher habe ich keinen mehr getroffen, mit dem es sich so anfühlte wie mit Jason, dem ich so sehr vertrauen konnte und der mich so angenommen hat wie ich bin.

Die meisten Jungs brauchen „ihre Mädchen“ zum Vorzeigen und ich möchte euch sagen: LASST DAS NICHT MIT EUCH MACHEN!!! Wartet auf einen Jungen der euch so nimmt wie ihr seid und euch mag, wegen eurer inneren Werte! Es gibt sie, man muss nur auf sie warten und die Augen offen halten. Aber lasst euch auch gesagt sein: Diese Jungs wollen auch ein einzigartiges und besonderes Mädchen und das seid ihr nicht, wenn ihr euch verstellt und auch nicht mehr wenn ihr schon 20 Ex- Freunde hattet. Dann seid ihr nicht mehr so begehrenswert wie andere Mädchen.

Also ihr Lieben, steht zu euch selbst, denn ihr seid alle Unikate!

Ihr hört von mir,

Kailydaily ♥